Gedankenwelt

In meiner Freizeit schreibe ich noch gerne Texte und Gedichte- diese werden auch bei den Newslichtern veröffentlicht. 

 

Viel Freude beim Lesen.


Wünsch Dir was..

 

Heute möchte ich dir eine Geschichte erzählen –

die Geschichte von einem Wunsch der ins Universum geschickt wurde und sich erfüllte.

 

Vor vielen Jahren habe ich einen Bericht über eine ganz große Trommel gelesen – der Motherdrum. Ich spürte schon damals die große Faszination für diese Trommel. Heute würde ich sagen, dass zu diesem Zeitpunkt der Samen gesät wurde.

 

Einige Jahre später – genau genommen diesen Sommer - hatte ich diese große und wunderschöne Trommel ziemlich überraschend auf einmal in meinem Garten stehen. Ein sehr guter Freund und Kollege – Udo von gongtime.de – hatte sie mitgebracht.

Wir hatten an dem Abend eine gemeinsame Veranstaltung in meinem Garten „Die Yoganacht“ – nur diesmal nicht mit Udos Gong, sondern mit seiner neuen Motherdrum.

 

Mein Atem stockte und ich erinnerte mich wieder daran welche Faszination alleine schon der Bericht über diese Art von Trommel in mir ausgelöst hatte. So war ich an dem Abend ganz besonders glücklich und beseelt als ich diese Trommel einmal berühren und spielen durfte. Der Höhepunkt war dann der Moment als ich mich unter die Trommel legen durfte und ich betrommelt wurde. Man fühlt sich so behütet, beschützt, verbunden und geerdet im Bauch der Trommel – die einen einhüllt in ihren tiefen Klang.  

 

Wir, und die ganzen Menschen die die Trommel an dem Abend erleben dürften waren berauscht und glücklich über den tiefen und erfüllenden Klang der Trommel. Als die Veranstaltung vorbei war habe ich ans Universum den Wunsch geschickt auch einmal eine solche Trommel besitzen zu dürfen.  Dann habe ich den Wunsch voller Vorfreude losgelassen. Ich kann mich noch genau an das Gefühl erinnern und an die Stelle im Garten als der Wunsch ins Universum geschickt wurde.

 

Ich fühlte mich vom ersten Tag an mit dieser Trommel sehr eng verbunden – doch es war Udos neue Trommel und nicht meine.

 

Einige Wochen später schrieb mich mein Arbeitskollege im Urlaub an. Er erzählte mir, dass unser Chef einen Bonus auszahlen möchte. Insgeheim hoffte ich, dass dieser Bonus für eine Trommel reichen würde – mein Chef hatte noch nie zuvor einen Bonus ausgezahlt und deshalb hatte ich wirklich keine Vorstellung in welche Höhe ich mit einem Bonus rechnen könnte.

 

Voller Spannung öffnete ich dann die kommende Gehaltsabrechnung und ich konnte es kaum glauben, es war ganz genau die Summe die ich für den Kauf einer eigenen Trommel brauchte. Ich war fassungslos vor Glück.

 

Ich hatte jetzt, dass für mich sehr viele Geld und ich war fest entschlossen dieses Geld, was mir vom Universum geschickt wurde, für eine Trommel auszugeben. Zu dem Zeitpunkt hatte ich nur leider auch kein Sofa und für einen Moment hätte mein Verstand/Ego auch gerne ein Sofa gewollt – denn auf einer Trommel kann man einfach schlecht sitzen – und unser Wohnzimmer sah zu dem Zeitpunkt nicht besonders einladend aus – aber dazu später mehr.

 

Kurz nachdem ich das Geld erhalten habe, bekam ich von Udo eine Nachricht, dass er gerne die Trommel abgeben möchte, weil sie sich nicht wohl bei ihm fühlt. Dass sie sich nicht wohl bei ihm fühlt, hatte die Trommel ihm in einer Meditation mitgeteilt, außerdem würde sie bei ihm immer scheppern und das würde sie bei mir nicht tun.

 

Erneut war ich sprachlos – hatte ich doch von Beginn an diese enge Verbindung zu genau dieser Trommel gespürt. Die Erkenntnis, dass es der Trommel ähnlich ergangen ist wie mir, hat mein Herz tief berührt, mein Verstand war sprachlos und meine Seele hat gestrahlt. Und so suchen wohl nicht nur Katzen ihren Besitzer aus, sondern auch Trommeln.

 

Ich habe Udo sofort von meinen Gefühlen für genau diese Trommel erzählt und habe ihm versprochen eine gute Hüterin seiner Trommel zu werden. In dem Moment stand zu 100 % fest, dass mein Bonus für die Trommel bestimmt ist und nicht in ein Sofa investiert wird. Aber auch das Sofa sollte ein paar Tage später kommen – an einem Nachmittag öffnete ich Ebay Kleinanzeigen und ich entdeckte ein Sofa, dass wie die Trommel auch zu uns wollte und das Beste daran war, dass ich sie zu einem Schnäppchenpreis bekommen habe.

 

Am 21.09.2019 ist die Trommel dann eingezogen in unser Haus, in unseren Garten und ganz besonders in mein Herz. An diesem besonderem Tage hatte ich eine wunderbare Veranstaltung bei mir im Garten – wir haben dem Leben und dem wunderbaren Sommer gedankt, haben meditiert, Kräuterkränze gebunden und getrommelt – und am Abend stand dann meine Trommel in meinem Yogaraum.

 

Ich habe noch lange, nur im Kerzenschein, vor der Trommel gesessen, geräuchert, gespielt und meditiert und mich mit ihr verbunden. In der Meditation hat sie mir ihren Namen verraten – sie heißt Majonka. Ich habe diesen Namen vorher noch nie gehört – doch gibt es ihn und die Bedeutung hat mich sprachlos und sehr dankbar gemacht. Und hier kommt die Bedeutung dieses wunderschönen Namens:

 

"Majonka hat ein großes Talent in der Gemeinschaft

mit anderen zusammen zu arbeiten. Sie besitzt Takt und Feingefühl -

gepaart mit einer hochentwickelten Intuition.

Sie kann die Gemeinschaft und Situationen erspüren -

deshalb handelt sie liebevoll und mit Fingerspitzengefühl -

sie besitzt die Fähigkeit ganz subtil und sanfter Überzeugungskraft.

Ihre Schwingung ist voller Leben - sie ist erhebend, inspirierend und charmant.

Sie ist ein Segen für die Gemeinschaft und für Mutter Erde - sie ist eine Lehrerin."

 

Und so verbeuge ich mich vor dieser Trommel - fühle mich tief verbunden als Hüterin und Schülerin.

 

Ich sitze gerade auf meinem Sofa umgeben von Kerzen, ein Hauch von Weihnachtsdüften umgibt mich und spüre tiefe Dankbarkeit für mein Leben und für die Ereignisse der letzten Monate.

 

Was ist passiert?

Ich habe erfahren, dass sich ein Wunsch der aus meiner Seelenenergie entsteht sich sehr schnell erfüllen kann und so bin ich gespannt was Majonka noch mit mir vorhat. Gerade schreibe ich diesen Artikel und es würde mich nicht wundern, dass ich durch sie diesen Impuls bekommen habe.

 

Als erstes werden wir – Majonka und ich - im Frühling, vom 03.04-05.042020 – gemeinsam mit Udo und seinem großen Gong auf Reise gehen. Wir werden ein Wochenende im Kloster Bestwig bei Meschede verbringen um dort gemeinsam mit lieben Menschen kraftvoll in den Frühling zu starten.

 

Wir werden dort sanfte Yogaübungen praktizieren, den Klängen des Gongs lauschen, von der Trommel wachgerufen werden und natürlich meditieren und einfach eine intensive Zeit miteinander.

 

Wir freuen uns auf dich.

 

 

Ich wünsche allen ein schönes und besinnliches  Weihnachtsfest und ein spannendes und schönes neues Jahr.

Sei ein Leuchtturm in dieser Zeit

Unser schöner blauer Planet leidet unter unseren Taten - wir können dies umwandeln in eine heilende Kraft und so die Wunden der Erde heilen - und damit auch uns selbst.

Jeder einzelne von uns kann das.
Betet für ein Gleichgewicht der Elemente - betet für Heilung 
- richtet jede Zelle auf Liebe aus
- öffnet eure Herzen 
- begegnet euch auf der Herzebene und verbindet euch mit Mutter Erde.
Unser schöner blauer Planet leidet unter unseren Taten - wir können dies umwandeln in eine heilende Kraft und so die Wunden der Erde heilen - und damit auch uns selbst.
Kommt zusammen bildet einen Kreis und gebt den Elementen darin einen Raum. Geht in die Liebe und verbindet euch - entdeckt die tiefe Kraft der Wandlung und geht einen neuen Weg - es ist an der Zeit:
- den Heiler,
- den Schamanen ,
- die Hexe
- oder den Magier
zu sehen in jedem von uns.

 

Nutzt diese Kräfte, dann wird ein großes Netz der Heilung die Welt umspannen.
 
Eine der größten Herausforderungen wird es sein im Licht zu bleiben - sei ein Leuchtturm in dieser Zeit. Eine Geburt geht nie ohne Schmerz - bleibt im Vertrauen und haltet die Energie mit der Kraft des Herzens.

Stellt euch mutig wie ein friedlicher Krieger auf - fest verbunden mit dem Herz.

 

Ein friedlicher Krieger ist nie gewalttätig 
- er ist mitfühlend, liebevoll, anmutig. 
Ein friedlicher Krieger setzt sich für das Leben ein und für die Heilung der Seelen und für Mutter Erde. Dieser friedliche Krieger ist wie ein Leuchtturm - sei ein Leuchtturm in deinem Kreis.
 
Folgende Übungen kannst du in einer Gruppe oder alleine praktizieren:
 
- Stelle dich hin
- Schließe deine Augen
- Verbinde dich mit deinem Atem
- Deine Schultern sind locker und entspannt
- Bringe nun deine Aufmerksamkeit zu deinen Fußsohlen
- Stelle dir vor, dass aus deinem Fußsohlen Wurzeln wachsen.
- Du atmest nun in diese Wurzeln hinein -
- ein und aus.
- Deine Arme hängen locker an den Seiten deines Körpers.
- Bringe nun deine Hände auf der Höhe des Wurzelchakras (Schambein) zusammen - 
- deine Handinnenflächen weisen nach oben.
- Mit der Einatmung bringst du deine Hände bis zum Scheitelchakra.
- Mit der Ausatmung zeigen die Handinnenflächen nach unten

- und kommen wieder in die Ausgangslage.

Während dieser Atmung visualisierst du ein dunkelblaues Netz mit hellen Punkten - wie einen Sternenhimmel. Du siehst wie jeder einzelnen helle Punkt verbunden ist mit einer hellen Linie. Hülle die Erde in dieses blaue Netz aus Energiepunkten- scanne die Erde ab und verweile dort wo es dunkel ist.


In dem Moment bist du mit dem Himmel und der Erde tief verbunden und in der Mitte sind alle die kleinen und großen Lichter - und das sind wir:

 

- wir Leuchttürme

- wir Heiler

- wir Hexen und Schamanen. 

 

Wir bunter Haufen Menschen auf dieser kleinen blauen Kugel - die unser Zuhause ist- erwachen jetzt und kommen eine liebevolle Kraft.

Sei dabei.

Quelle Jimdo
Quelle Jimdo

Momente - die Endlichkeit erfassen

Schöne Momente
Sie einatmen
Verschließen und genießen
Das Glück
Zu sein

Mit allen Sinnen
Zu erfassen
Ganz sein
Das Leben atmet in mir
Ich spüre mich
Ich freue mich

Auch das geht vorbei.

Und wenn die dunklen Tage kommen
Mich erfassen
Atme ich ein
Die Traurigkeit
Die Zerrissenheit

Bin auch dann ganz bei mir
Fühle mich
In meinem Schmerz
Umarme mich
Liebe mich

Auch der Schmerz und die Traurigkeit  gehen vorbei

Das Leben atmet
Ein und aus.

Vom Fließen und Ankommen

Hab vertrauen
Ganz zu Dir
Das Leben fließt
Es will zu Dir
Es will wachsen
Es will sein
Es ist nur Dein –

 

Mach die Erfahrung
Öffne Dich
Umarme Dein Thema
Es ist für Dich
Lass es geschehen –
Und lass es dann gehen


Das ist das Leben
So soll es geschehen

Du wirst wachsen
Du wirst sein
Wirst Dich spüren
Willst so sein


Hast Dich gefunden
Im Meer der Zeit
Umarmst Dich voll Hoffnung
Und bist nun bereit .

Aufzubrechen
Nicht mehr stillzustehen
Das Leben zu erfassen


So soll es geschehen
Ganz in Dir
Ganz tief verbunden
Dich gefunden -.